Bildstein im Mühlenholz

PDF

Naturdenkmal

Der freiliegende Felsen im Mühlenholz wird Bielstein oder Bildstein genannt. Er gehört zu einer Reihe bemerkenswerter Sandsteine, um die sich Sagen von Teufel, Riesen und deren Steinwürfe ranken.

Es sind mächtige Sandsteinfelsen des Mittleren Buntsandsteins der Sollingfolge, die hier im Wald liegen. Vor etwa 245 Millionen Jahren sind sie entstanden. Damals lag das heutige Europa noch auf dem Subkontinent Pangaea und zwar in der Nähe des Äquators. Unter wüstenartigen Verhältnissen mit flachen Tümpeln und Seen lebten Saurier, von denen bei Wolfhagen Spuren im steinernen Sand gefunden wurden.

Die Oberfläche der Sandsteine hat infolge von Witterungseinflüssen über Jahrtausende hinweg eine wabenartige Struktur angenommen. Dieses Phänomen ist im Bildstein besonders eindrucksvoll ausgebildet. Mit viel Phantasie kann man daraus Bilder lesen und möglicher weise erhielt die Sandsteinklippe daher ihren Namen. Doch „Bil“ bedeutet auch soviel wie Felsspitze, so dass der Name eher davon abzuleiten ist. Der Bildstein ist ein flächendeckendes Naturdenkmal und damit von besonderer Bedeutung.

Ein weiteres Beispiel ist der Riesenstein in Heimarshausen.

Gut zu wissen

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Preisinformationen

Eintritt frei

Autor:in

Naturpark Habichtswald

Organisation

Regionalmanagement Nordhessen GmbH
Ständeplatz 17
34117 Kassel

In der Nähe

Anfahrt
Bildstein im Mühlenholz
34311 Naumburg

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.