Bad Vilbel

PDF

Ort

Heilquellenkurbetrieb Bad Vilbel

Am Ufer der Nidda, mitten in Bad Vilbel, empfängt die Wasserburg ihre Gäste. Einst Wohnsitz der Ritter von Vilbel sind die mächtigen Mauern heute Kulisse für Burgfestspiele, die große und kleine Theaterfans begeistern. Ebenso wie das rekonstruierte Mosaik des Meeresgottes Oceanus, das zu den schönsten seiner Art in ganz Deutschland zählt. Ob rechts oder links, die Wege entlang der Nidda sind schier unendlich und führen in urbane oder naturbelassene Landschaften.

Bad Vilbel weiß, was es dem flüssigen Schatz aus den Tiefen des Erdreichs zu verdanken hat. Brunnen, Tempel und Heilquellen gehören zum Stadtbild und sind Teil des Lebens. Das „Brunnen- und Bädermuseum“ erzählt alles über die enge Verbindung zum Wasser, die sehr viel älter ist, als es die Entdeckung einer Heilquelle durch Carl Brod im Juni 1900 vermuten lässt.

Gut zu wissen

Anreise & Parken

In der Nähe

Sehenswertes

Bad_Vilbel_130518_22.JPG
Brunnen- und Bäder-Museum
Museum
Kurpark
Gartenkultur (Kräuter, Apotheker, Rosen, Bibel, Sonnenuhr, Planeten)
Bad_Vilbel_130518_03.JPG
Mosaik Meeresgott Ozeanus
Historische Stätte

Bad Vilbel

Am Sonnenplatz 1
61118 Bad Vilbel

+49 6101 / 602-203

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.