Kliniken Küppelsmühle Bad Orb GmbH & Co.KG

PDF

Vorsorge- und Rehakliniken

Reha-Kliniken Küppelsmühle mit den Fachbereichen Kardiologie und Orthopädie

Gesund werden - gesund bleiben

Rehabilitation mit Herz ist unser Credo. Denn Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Mit den Kliniken für Kardiologie und Orthopädie bieten wir eine umfassende medizinische Kompetenz.

Die Diagnostik und Therapie beziehen die psychologische, soziale, pflegerische und ergotherapeutische Komponente mit ein. Wir bieten Ihnen eine integrierte und persönliche Versorgung, abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Die angenehme Atmosphäre der Reha-Kliniken Küppelsmühle verbindet auf besondere Art und Weise das professionelle Behandlungskonzept mit dem Charme einer klassisch-traditionellen Architektur, eingebettet in die sanften Berge des Spessarts und die angenehme Behaglichkeit der Kurstadt Bad Orb.

Wir sichern Ihre Behandlung auf hohem Qualitätsniveau.

Unsere Angebote

• Kardiologie
• Orthopädie
• Diabetologie
• Umfassende Diagnostik
• Physiotherapie
• Massage / Lymphdrainage
• Ergotherapie
• Trainingstherapie
• Psychologische Beratung
• Sozialdienst
• Aktivierende Pflege
• Individuelle Betreuung
• Schwimmbad (32° C)
• Med. Vorträge & Seminare
• Diätetische Kost
• Diätberatung & Lehrküche
• Freizeitprogramm
• Kreativwerkstatt
• Gottesdienste in der haus- eigenen St. Anna Kapelle
• Klinikseelsorge
• ICF Reha-Konzept
• Aufnahme von Begleitpersonen
 
KARDIOLOGIE

Anschlussheilbehandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen stationär, teilstationär /ganztägig ambulant oder im Rahmen ambulanter Nachsorge.

Alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen, DRV Bund, DRV Hessen, DRV Westfalen, DRV Knappschaft-Bahn-See, Selbstzahler, beihilfefähig.

• Patienten mit koronarer Herzerkrankung: Nach Herzinfarkt, nach Ballondilatation, Stentimplantation.
• Nach operativen Eingriffen am Herzen: Aortokoronare Bypassoperation, Klappenersatzoperation, operative Korrektur der angeborenen und erworbenen Herzfehler, Anschlussheilbehandlung nach Herztransplantation, nach Implantation eines Herzschrittmachers und Implantation eines automatischen Defibrillators bei schweren Herzrhythmusstörungen (Kammertachykardie, Kammerflimmern).
• Behandlung von Patienten nach entzündlichen und immunologischen Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathie) und Behandlungen der Herzinsuffizienz jeglicher Ursache.
• Anschlussheilbehandlung nach operativen Eingriffen an Hauptschlagader (Aorta), an hirnversorgenden Arterien und an Arterien des Beckenbereiches und der Beine.
• Nachbehandlung von Schlaganfällen bzw. transitorischen Durchblutungsstörungen mit kurzzeitigen neurologischen Erscheinungen (TIA, PRIND).
• Nachbehandlung von abgelaufener Lungenembolie.
• Nachbehandlung der venösen Erkrankungen (Varizen, Thrombose).
• Vorbeugende Maßnahmen (Prävention) zum Vermeiden der Herz-Kreislauferkrankungen in Form von Beeinflussung der Risikofaktoren: Übergewicht, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, arterielle Hypertonie (Metabolisches Syndrom) durch Bewegungstherapie und Gesundheitspädagogik.
• Gruppenschulungen und spezielle individuelle Beratungen von Patienten mit Diabetes mellitus durch Fachpersonal wie Diabetologen und Diabetesassistenten (DDG).

ORTHOPÄDIE

Anschlussheilbehandlung und Rehabilitationsmaßnahmen stationär, teilstationär /ganztägig ambulant oder im Rahmen ambulanter Nachsorge.
Alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen, DRV Hessen, DRV Westfalen, DRV Knappschaft-Bahn-See, Selbstzahler, beihilfefähig.

Anschlussheilbehandlung nach:
• Implantation von künstlichen Hüft-, Knie-, Schulter- und oberen Sprunggelenken
• Unfallbedingten Operationen, Amputationen
• Korrektur-Operationen des Bewegungsapparates
• Wirbelsäulen-Operationen, z.B. Spondylodese, Bandscheiben-Operationen, Kyphoplastie bei osteoporotischen Wirbelsäulenfrakturen
• Konservativer Behandlung von Bandscheibenvorfällen und Wirbelsäulenfrakturen

Behandlungen von:

• Degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
• Chronischen Schmerzzuständen des Haltungs- und Bewegungsapparates, z.B. Bandscheibenerkrankungen
• Patienten mit Osteoporose (Prophylaxe, Diagnostik und Therapie) Rehabilitation von:
• Angeborenen und erworbenen Fehlentwicklungen, z.B. Skoliose

Die orthopädische Behandlung wird unterstützt durch Orthopädietechniker und Orthopädieschuhmacher zur Anpassung von und Versorgung mit Hilfsmitteln.

Gut zu wissen

Anfahrt

Kliniken Küppelsmühle Bad Orb GmbH & Co.KG

Autor:in

Hessischer Heilbäderverband e.V.

Wilhelmstraße 18
65185 Wiesbaden

Organisation

Hessischer Heilbäderverband e.V.

In der Nähe

Unterkünfte

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.